Nach der Diät ist vor der Diät! Wie geht es weiter nach Low Carb, WW, Keto, Low Fat usw.

Nach der Diät ist vor der Diät! Wie geht es weiter nach Low Carb, WW, Keto, Low Fat usw.

GABI GROSMANN

Expertin für Leicht Sein

Diät erfolgreich beendet und nun geht es weiter, wie vorher. Endlich wieder all die Schlemmereien, auf die man so lange verzichtet hat. Wird schon gut gehen. Dieses Mal klappt es! Mission Wunschgewicht erfolgreich beendet. Ist das so?

Leider NEIN! Und warum nicht? Der Grund, warum es so schwer ist, das Gewicht nach einer Diät zu halten, ist biologisch bedingt. Der Mensch ist zwar sehr komplex und intelligent, in vielen Dingen ist er jedoch sehr einfach „gestrickt“ bzw. agiert, indem er „ohne Hirn“ seinen Urinstinkten folgt. Während einer Diät reagiert unser Körper. Er gibt nur sehr widerwillig seine Energiereserven frei und drosselt den Energieverbrauch. Er fällt in einen Sparmodus, der den Fettzellen weniger Fett entzieht. Das muss er tun, denn er hat Angst, dass wir verhungern. Diesen Sparmodus behält der Körper auch bei, wenn man nach einer Diät wieder anfängt, normal zu essen. Gerade in der ersten Zeit nach einer Diät benötigt der Körper wenig Energie und man nimmt schnell wieder zu. Je öfter man dem Körper eine Diät zumutet, desto schneller nimmt man danach wieder zu. Unser Körper will uns schützen. Er kennt ja unsere Absicht „Körpergewicht zu verlieren“, nicht. Und so reagiert er, wie das seit Jahrtausenden in ihm angelegt ist. Er schützt uns vor diesen (scheinbar immer wiederkehrenden) “Hungersnöten” und legt Energiereserven an.

Sesinlem ipsum dolor sit amet, consectetur adipisicing elit, sed do eiusmod tempor.

Auch das Unterbewusstsein spielt eine Rolle beim unerwünschten Jo-Jo-Effekt. Unbewusst gespeicherte Muster halten dich davon ab, dauerhaft abzunehmen, in deinem Traumkörper zu leben und dich rundum wohlzufühlen. Möglicherweise gibt es auch ein „Unterlimit“, dass wir im Unterbewusstsein abgespeichert haben. Das heißt, wir haben ein bestimmtes Gewicht abgespeichert und unser Unterbewusstsein wehrt sich darunter zu kommen bzw. zu bleiben. Wusstest Du, dass rund 80 Prozent der Übergewichtigen den sogenannten Jo-Jo-Effekt kennen und nach einer Diät wieder zunehmen?



In der „Zeit“ habe ich dazu einen sehr interessanten Bericht gefunden, der von einem Kandidaten der Fernsehsendung „The biggest Loser“ handelt.- Die Sendung ist darauf aufgebaut, dass der gewinnt, der in der vorgegebenen Zeit die meisten Kilos verliert. Keiner spricht jemals davon, wie es nach der Sendung weiter geht. „Aber die eigentliche Schwierigkeit – das verschweigen die Verantwortlichen der Sendung – ist nicht das Abnehmen, sondern das Körpergewicht nach einer Diät zu halten. Denn meist kehrt langsam aber fast unweigerlich ein Kilo nach dem anderen zurück.“ (Zitat aus dem Artikel). Erwähnt wird auch, dass im Forschungs- und Behandlungszentrum für Adipositas in Leipzig zu Ernährungsberatung, Verhaltens- und Bewegungstherapie geraten wir, damit die Patienten ihren Lebensstil nachhaltig verändern. Du bist also dem JoJo-Effekt nicht hilflos ausgeliefert. Du hast es in der Hand und kannst Dein Verhalten in Bezug auf Essen und Bewegung nach einer Diät entsprechend anpassen. Du hast die Möglichkeit, Dein Unterbewusstsein mit ins Boot zu holen. Und Du bist nicht allein. Viele Menschen haben diese Herausforderung und gemeinsam geht alles leichter. Unterstützung findest Du in meiner FB-Gruppe: “Hilfe, die Diät versagt!”. In dieser Gruppe soll es um Austausch und Unterstützung gehen. Es geht darum, die Verantwortung für sich und den Körper zu übernehmen und dadurch das mühsam erworbene Wunschgewicht erfolgreich und dauerhaft zu halten. Ich freue mich, wenn Du dabei bist!

Hast du Fragen oder Gedanken zum Thema JoJo-Effekt? Dann schreib sie mir gerne in die Kommentare!


Mit Hypnose abnehmen- Rettung aus der größten Not?

Hypnose

Mit Hypnose abnehmen – Rettung in letzter Not?

Was ist, wenn nichts mehr hilft? Wenn Du schon viele erfolglose Diäten hinter Dich gebracht hast und der Jo-Jo-Effekt immer wieder zuschlägt? Wenn Du einfach nicht mehr weiter kommst? Ist die Hypnose der Lichtblick, die ultimative Möglichkeit, um alle Deine Probleme zu lösen? Die Wirkung von Hypnose ist wissenschaftlich erwiesen, und zwar in den unterschiedlichsten Bereichen, z. B. bei Adipositas, Raucherentwöhnung oder Schlafstörung. Erste Studien zeigen, dass die Erfolgsquote beim Abnehmen mit Hypnose durchschnittlich bei 74 Prozent liegt. Für eine Hypnose ist es nicht notwendig persönlich vor Ort zu sein, sie ist auch online wirksam.

Tatsächlich sind wir im tagtäglichen Leben öfter in Trance als wir glauben, wie z. B. beim Musik hören, Fernsehen oder wenn wir unseren Gedanken nachhängen. Es ist immer möglich aus dem hypnotischen Zustand auszusteigen, z.B. wenn eine unangenehme Situation auftaucht. Manchmal haben Klienten gar nicht das Gefühl in Trance zu sein, weil sie eine andere Vorstellung haben. Ein guter Hypnosetherapeut erkennt an bestimmten Körperreaktionen den Trancezustand. Vor der Hypnose steht immer eine Entscheidung und ein Commitment: “Ich entscheide mich, meine hinderlichen Glaubenssätze und mein Verhalten in Bezug auf Essen zu verändern und alles was notwendig ist zu tun, damit mein Traum, ein leichtes Leben zu führen, wahr wird.” Hypnose kann Dich wirkungsvoll unterstützen, weg von Heißhunger und schlechtem Gewissen, hin zu einem neuen Selbstbewusstsein und einem gesunden Essverhalten. Es genügt nicht, die Hypnosetherapie “mal zu versuchen” und zu glauben, dass die Therapie die Pfunde, wie von Geisterhand purzeln lässt. Neben dem Commitment ist das Wissen um eine gesunde Ernährungsweise wichtig. Welche Ernährung hat sich in Deinem Leben etabliert? Wo sind die Schwachpunkte? Wo isst Du mehr als Dir gut und kennst Du die Gründe dafür? Welchen Stellenwert hat Ernährung für Dich? Eine Wunschgewichtshypnose besteht immer aus einem ausführlichen Vorgespräch, bei dem auch das Ziel der Hypnose festgelegt wird. Erste Veränderungen sind oft schon nach einer Sitzung spürbar. Für nachhaltige anhaltende Ergebnisse ist es eine Serie von drei oder mehr Behandlungen notwendig. Das ist auch abhängig von den persönlichen Herausforderungen. Besonders effektiv sind Hypnose-Coachings in Verbindung mit einem Wunschgewichts-Coaching. Hier wird tiefer auf die Herausforderungen in Bezug auf die Ernährung eingegangen. Du lernst Deine persönliche Ernährung kennen und durch Achtsamkeit Dein Sättigungsgefühl zu spüren. Zusätzliche Unterstützung durch Meditation und Energieübungen sind sehr hilfreich für einen langfristigen Erfolg. Fazit: Die Hypnose ist eine große Hilfe, um Dich beim Abnehmen zu unterstützen. Sie kann jedoch auch keine Wunder bewirken. Deine Entscheidung, Dein absoluter Wille erfolgreich abzunehmen und offen zu sein für Veränderungen sind Deine stärkste Ressource auf dem Weg zum Wunschgewicht!

Hypnose

Das Prinzip der Hypnose ist es, die im Unterbewusstsein verankerten schlechten Verhaltensgewohnheiten und Glaubenssätzen mit positiven Suggestionen eine Verhaltensänderung zu erreichen. Das geschieht in einem Zustand von Trance. Eine Trance ist ähnlich wie Tagträume oder das Erleben zwischen Wachen und Schlafen.

Wenn Du mehr über die Wunschgewichtshypnose erfahren möchtest, dann hast Du die Möglichkeit ein kostenloses, unverbindliches Beratungsgespräch über Zoom mit mir zu führen.

Termin vereinbaren

Mein Körper und ich, wir sind keine Freunde

Mein Körper und ich, wir sind keine Freunde

“Mein Körper und ich – Wir sind keine Freunde


Das habe ich zumindest jahrelang geglaubt. Als Kind hieß es, dass ich kräftig sei, steif und die Turnstunde war für mich der blanke Horror. Alle anderen schafften scheinbar alles mühelos. Ich schaffte es nicht am Barren eine gute Figur zu machen und hing an den Ringen gefühlt wie “ein nasser Sack”. Spaß machte mir der Schwimmunterricht, ich fühlte mich leicht und empfand dort keinen Druck. Meine Eltern haben aufgepasst, dass ich nicht zu viel esse und mich im Turn­- und Judoverein angemeldet. Ich habe das gehasst! Nirgends habe ich mich so angenommen gefühlt wie ich war, außer bei meinen Großeltern. Kein Wunder, dass ich mich selbst nicht angenommen habe und auf der Suche nach Anerkennung war.

Nach meiner Brustkrebs-OP fing ich mit Yoga an. Und siehe da, das war etwas was mir Spaß machte. Mit Yoga habe ich gelernt, dass mich nicht mit anderen zu vergleichen. Vor fünf Jahren hatte ich einen großen Zusammenbruch durch ein Burnout. Ich hatte die Wahl. Weiter zu machen wie bisher oder das aufzuarbeiten, was ich in der Vergangenheit über mich gedacht habe. Ich wollte wieder Leichtigkeit und Freiheit spüren und habe meine Glaubenssätze entrümpelt. Da war einiges, was ich in meinem Unterbewusstsein abgespeichert hatte. Ich begann zu begreifen, dass sich alles nur in meinem Kopf abgespielt hatte. Normales Hatha Yoga konnte ich damals nicht machen, Es war mir zu viel und zu fordernd. Ich lernte Yin Yoga kennen und lieben. Dadurch konnte ich meinen Körper viel besser kennenlernen. In den letzten 2 Jahren habe ich fast wie von alleine 12 kg abgenommen. Und ich halte mein Gewicht ohne Probleme. Ich liebe mich so wie ich bin und bin in Frieden mit mir selbst. Und das ist ein wunderschönes Gefühl!

Es gibt nicht das eine Rezept gegen Übergewicht,  jede von uns ist einzigartig und hat einen individuellen Hintergrund.

Viele Frauen mit Übergewicht nehmen sich und ihre Bedürfnisse nicht ernst. Sie sind weit davon entfernt ein positives Körper- und Selbstbild zu haben. Eine gesunde Verhaltensweise zu entwickeln ist ein ganz individueller Prozess, der von Frau zu Frau unterschiedlich ist. Dazu braucht es Motivation, positive Verstärkung und Ermutigung von außen und ein essentielles Verstehen wie Du Dich mit Deinem Übergewicht fühlst. Wenn Du Übergewicht hast, kämpfst Du im Außen, einmal mit Deiner Ernährung und mit Deiner körperlichen Fitness. Du glaubst viel tun zu müssen, um etwas zu erreichen. Was wäre, wenn es auch anders geht. Beim Yin Yoga geht es nicht nur um die Körperübungen sondern ganz stark auch um die mentale Ebene. Es verbessert die Selbstachtung und regt zur Selbstreflexion an: Wo stehe ich? Was ist mit meinem Körper los? Die richtig ausgewählten Asanas wirken gelenkschonend, dehnend und regen den Stoffwechsel an. Außerdem verbessern sie die Körperhaltung, was für schwere Menschen ungemein wichtig ist. Yoga richtet sie innerlich und äußerlich auf. Viele Teilnehmer sind erstaunt, was ihr Körper alles kann. Es ist mitnichten so, dass Übergewichtige weniger gelenkig sind als schlanke Menschen. Ganz im Gegenteil! Athletische Menschen haben oft stark verkürzte Muskeln. Übergewichtige dagegen sind oft recht gelenkig. Es stärkt das Selbstbewusstsein, wenn man die Asanas auch mit 90 Kilo gut hinbekommt. Dann kehrt die Lust auf Bewegung zurück – und die Selbstachtung steigt! Ich habe festgestellt, dass das „steife“ Kind von früher oft viel gelenkiger ist, als einige Altersgenossinnen. Ehrlich, diese Erkenntnis hat mir gut getan, obwohl man sich ja beim Yoga nicht vergleichen soll. Um das Wunschgewicht nachhaltig zu erreichen und langfristig zu erhalten, braucht es nicht nur Kalorienzählen und das Beschäftigen mit der Ernährung. Es braucht ein ganzheitliches Konzept, das Dich individuell mit Deinen Herausforderungen unterstützt und Deiner Individualität wahrnimmt. Davon bin ich fest überzeugt! Dich auf Deinem Weg zu begleiten ist für mich das größte Geschenk. Dein Erfolg ist mein Antrieb!