Ernährung

Um Dein persönliches Wunschgewicht zu erreichen und auch langfristig zu erhalten,  ist eine Umstellung der Ernährung notwendig. Aber keine Angst, dass bedeutet nicht, dass Du Dein Leben lang hungern sollst. Im Gegenteil, Du kannst endlich Dein Essen nach Herzenslust genießen.

Wie funktioniert diese Ernährungsumstellung? Das Zauberformel heißt “Aktiviere die Produktion von Sirtuin!”

Wikipedia sagt dazu:

“Aufgrund ihrer Fähigkeit, zahlreiche Enzyme und Proteine zu modifizieren, die eine Schlüsselrolle bei verschiedenen Krankheiten spielen, sind Sirtuine in den letzten Jahren immer stärker in den Fokus der Forschung gerückt. Vor allem die Tatsache, dass zahlreiche Zielproteine auch bei pathologischen Mechanismen entarteter Zellen (Krebs)  eine Rolle spielen, lässt die Hoffnung auf neue Therapieoptionen bei bestimmten Krebsarten aufkommen. Auch Enzyme, die eine Rolle bei der AlzheimerKrankheit, Morbus Parkinson, Diabetes und Adipositas spielen, finden sich unter den Substraten von Sirtuinen. Ihr Einfluss auf die Zellalterung könnte ein besseres Verständnis von Alterungsprozessen in menschlichen Zellen liefern”

Somit unterstützt die Aktivierung der Sirtuine das Abnehmen und als Nebeneffekt haben sie auch noch Einfluss auf den Alterungsprozess der Zellen. Durch die Aktivierung der Sirtuine schmilzt das Fett, dass passiert einerseits durch die Reduzierung von Kalorien, wird aber noch zusätzlich unterstützt durch eine sirtuinreiche Ernährung, wie z. B. Äpfel, Erdbeeren, Heidelbeeren, Himbeeren, Orangen, Buchweizen, Gerstengras, Brokkokli, Spinat, Karotten, Sellerie, Grüner Tee, Rotwein ergänzt durch eine proteinhaltige Ernährung (Hühnchen, Putenbrust, Rindfleisch oder pflanzliches Eiweiß wie Soja oder Tofu). Ein weiterer positiver Effekt von sirtuinhaltiger Kost ist, dass die Muskeln nicht abgebaut werden.

Wie wird nun der JoJo-Effekt verhindert. Zum einen natürlich durch die langfristige Umstellung auf sirtuinreiche Kost. Zum anderen durch eine Korrektur der Darmflora, das bedeutet die Verdrängung von MOPPELBAKTERIEN. Nie gehört? Moppelbakterien sind Firmicutes-Stämme, die sich bei Übergewicht im Darm ausbreiten und dafür sorgen, dass wir moppelig und dick sind. Durch die Einnahme von probiotischen Kulturen im Rahmen einer Ernährungsumstellung werden die Moppelbakterien eleminiert und eine gesunde Darmflora geschaffen. So wird eine erneute Gewichtszunahme verhindert.

Mehr Info: Dick durch Moppelbakterien

Bei einem Ernährungscoaching erarbeiten wir u.a. gemeinsam einen Ernährungsplan und ich zeige Dir, wie Du ohne Hungergefühle und schlechte Laune Dein Ziel erreichst.

Helfen kann Dir auch dieses Buch, in dem die Zusammenhänge ganz genau beschrieben werden und das Dich dabei unterstützt Deine Ernährung umzustellen und Moppelbakterien verschwinden zu lassen.

Hilfe zur Selbsthilfe findest Du im Buch von Dr. Jürgen Juchheim. Mit einem Klick auf das Bild kommst Du zum Shop.

 

WP-Backgrounds Lite by InoPlugs Web Design and Juwelier Schönmann 1010 Wien